Qualität seit 1990

Die BTB-Gruppe stellt sich vor


Das am 1. September 1990 gegründete Unternehmen BTB Bautransporte R. Breul entwickelte sich zur Unternehmensgruppe. Dieser gehören die Gesellschaften BTB Recycling-Hof GmbH (1994), die KSE GmbH Ketziner Sand- und Erdbau (1994), die BNO Baustoffe Nord-Ost GmbH und die BTB Erdbau- und Abbruch GmbH an. Gemeinsam bilden diese einen äußerst sachkundigen und zuverlässigen Partner für Abbruch, Transport, Erdbau, Recycling und Wiederverwertung von Baustoffen. Und das nicht nur für Großkunden auf Großbaustellen, wie der neuen U-Bahnlinie U5 oder dem Einkaufs- und Erlebniscenter EASTGATE Berlin. Neben den Baukonzernen und den mittelständischen Bauunternehmen schätzen auch private »Häuslebauer« und Schrebergartenbesitzer Solidität, Termintreue und Qualität von BTB. Heute gehören dem BTB-Unternehmen mehr als 42 Hektar Bau-, Gewerbe- und Industrieland, wovon bereits 34 Hektar für die Aufbereitung oder Verwertung verschiedener Bauabfälle genehmigt sind. Hierfür stehen derzeit drei Brecheranlagen, sieben Siebanlagen, eine Sortieranlage sowie weitere diverse Maschinen zur Verfügung.

Die Standorte sind einmal bergrechtlich und dreimal nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigt. Mit ca. 50 Beschäftigten erwirtschaftet die BTB-Unternehmensgruppe bis zu 9,1 Millionen Euro Umsatz im Jahr.  Dabei werden ca. 500.000 Tonnen Bauschutt und Beton verarbeitet, von der Gewinnung über den Transport und das Recycling bis zur Wiederverwertung. Auf den Tag genau, 20 Jahre nach Firmengründung, steigt der jüngste Sohn der Familie, Philip Breul als Lehrling in das Unternehmen ein.