• 30 JahreErfahrung
  • 25 HektarRecyclinganlage
  • 1 Million TonnenUmschlag pro Jahr

Dekontamination / Ausschachten des Fernbahntunnels

Neugestaltung eines historischen Platzes

Das Lenné Dreieck unweit des Postdamer Platzes ist eine Kuriosität in der deutsch-deutschen Geschichte. Denn der etwa 4 Hektar große Bereich gehörte eigentlich zum Staatsgebiet der DDR. Beim Mauerbau wurde das dreieckförmige Gelände zwischen Lennéstr., Bellevuestr. und Ebertstr. ausgespart und galt seitdem als westdeutsche Enklave. 1988 ging der Lenné Platz bei einem Gebietstausch an Westberlin und sollte ursprünglich mit einer Schnellstraße bebaut werden.

 

Die Wiedervereinigung überholte diese Pläne. Stattdessen entstanden hier zwischen 1999 und 2004 Büro-, Hotel-und Wohnkomplexe, wie das Beisheim-Center und das Marriot Hotel.

 

BTB war 2001 für Ausschachtarbeiten für den künftigen Fernbahntunnel „Potsdamer Platz“ und die Dekontaminierung des Erdreichs beauftragt.  8 Wochen lang arbeiteten wir an der sehr großen Baugrube im 3-Schicht-Betrieb.

 

Rund 60.000 Tonnen kontaminierten Bodes wurden von uns vor Ort separiert, nachts von der Baustelle abgefahren, um den Stadtverkehr nicht zu beeinträchtigen und anschließend fachgerecht entsorgt. Die Baugrube wurde anschließend mit unbelastetem Z0 Sand aus unserem eigenen Tagebau profiliert. 

Seit über 30 Jahren Ihr Partner für Erdbau, Abbruch & Recycling in Berlin

Senden Sie uns Ihre Ausschreibungsunterlagen für ein Angebot zu!

Projekt-Details

  • Auftraggeber : ARGE Lenné-Dreieck, E. Heitkamp GmbH
  • Laufzeit : 2001